Bühne frei für art brut

Das Atelier Nahtloskunst fertigt für Kostüm- und Bühnenbild der Nacht in Allerheiligen (konzipiert von der Berliner Kostüm- und Bühnenbildnerin Christina Schmitt) einen Teil der Ausstattung. 

35 Hemden und 35 Kopfbedeckungen mit teuflischem Touch sind fürs Orchester so gut wie fertiggestellt. Auch ins Bühnenbild zieht art brut ein: Nahtloskünstler Christoph Leitner produzierte auf Auftrag 2 großformatige Bilder mit Ölkreide auf Karton (1,8 x 0,8  m) - ein Gemälde ist inhaltlich den "Wildfrauen" gewidmet, das zweite zeigt eine farblich explosive Landschaft in unglaublicher Tiefe. Beide Werke werden supergroßformatig (4mx7m!) an neuralgischen Stellen das Dorfoper-Gesamtkunstwerk bereichern. Ebenso prouzierte er 4 fahnengleiche Bilder mit 1m x 0,6 m die eine Prozessionszenerie in der Dorfoper bildnerisch ergänzen werden. Ein kleiner Ausschnitt aus dem derzeitigen Atelierleben, das sich ganz der Nacht von Allerheiligen widmet, hier in der Bildergalerie!