Wohnhaus Kindberg

Unser Wohnhaus hat 3 Wohneinheiten. In diesen Wohneinheiten steht uns Bewohnern jeweils ein eigenes Wohn-Esszimmer, ausgestattet mit einem großen Esstisch, einer eigenen Teeküche mit Geschirrspüler und einer gemütlichen Wohnlandschaft, zur Verfügung. Dadurch können wir gemeinsam fernsehen oder den Alltag mit Gesellschaftsspielen verbringen. So leben wir eigentlich in einer eigenen Wohnung, können aber auch andere Bewohner besuchen.

Jeder Bewohner verfügt über sein eigenes Zimmer, das er so gestalten kann, wie er möchte. Wenn wir unsere Ruhe haben wollen, können wir unser Zimmer abschließen. Schön ist, dass jedes Zimmer einen Ausgang ins Freie hat!

Das geräumige Pflegebad können wir jederzeit in Anspruch nehmen, wenn wir z.B. ein ausgiebiges Bad nehmen möchten. Wir haben aber auch eigene Badezimmer mit Duschen, wo wir uns selbst pflegen können. Natürlich bekommen wir Unterstützung, wenn wir sie benötigen.

Außerdem haben wir einen großen Gesellschaftsraum mit anschließender Großküche, wo individuell Speisen zubereitet werden. Dort können wir auch Geburtstage, Weihnachten und Silvester gemeinsam feiern, also den Raum immer nützen, wenn wir mehr Platz brauchen!

Wir haben einen großen Innenhof mit Sitzgelegenheiten, eine große Sonnenterrasse, einen Grillplatz, sowie eine grüne Oase mit Erwachsenenschaukel und direktem Blick zur wunderschönen Mürz.

An den Wochenenden können wir außerdem den im Nebengebäude gelegenen Turnsaal und den Sportplatz im Freien nutzen.

Kleinere Wander- bzw. Spazierwege gehen direkt vom Wohnhaus weg und man ist in kürzester Zeit in der Natur.

Unser Wohnhaus bietet viel Wärme und Geborgenheit und ist im Ort Kindberg so eingebettet, dass wir alle Annehmlichkeiten des Ortes zu Fuß oder mit dem Rollstuhl leicht in Anspruch nehmen können.

Es ist nur ein kurzer Sprung über die Mürzbrücke und schon haben wir die Haltestelle  des öffentlichen Citybusses erreicht.

Den Bahnhof können wir zu Fuß oder mit dem Rollstuhl direkt durch eine kleine Siedlung und anschließendem Spazierweg in 10 Minuten erreichen.

In unserem Wohnhaus leben auch zwei Selbstvertreter, die wir um Rat fragen können, wenn es für uns wichtig ist. Bei Problemen können wir mit unseren Bezugsbetreuern reden; aber auch der Wolfgang (Wimmler; Standortleitung) hat für unsere Probleme immer ein offenes Ohr.

Natürlich wissen wir, dass unser Wohnhaus kein Hotel ist und wir auch Pflichten haben (Förderungen und anderes), aber wer Rechte hat, hat wohl auch Pflichten, oder nicht?

Unsere Wünsche können wir wöchentlich in einer Wohnhausbesprechung  den Betreuern mitteilen und wenn es möglich ist, werden uns diese (z.B. Ausflüge, Kinobesuche etc.) auch erfüllt.

Mehr in dieser Kategorie: Wohneinheit Gartengasse »